Telefon: 02203 1017390 190100@schule.nrw.de

Unsere Schule

Gemeinsam entdecken

GGS Irisweg von A bis Z

AGs
Die Angebote im außerschulischen Bereich sind ein fester Bestandteil des Offenen Ganztages und werden durch externe Kooperationspartner sowie intern durch das Pädagogische Fachpersonal des Offenen Ganztages durchgeführt. Eine Auswahl der diesjährigen Angebotspalette entnehmen Sie bitte dem Flyer, dem OGS A-Z oder der Homepage des Trägers des Offenen Ganztages Irisweg, Rapunzel-Kinderhaus.
Anfang und Ende
Der Unterricht beginnt morgens pünktlich um 8.15 Uhr. Ab 8.00 Uhr dürfen die Schüler*innen in ihre Klassen. Das Unterrichtsende richtet sich nach dem jeweiligen Klassenstundenplan. Die 4. Stunde endet um 11.45, die 5. Stunde um 12.45 und die 6. Stunde endet um 13.30 Uhr.
Antolin
Die Kinder können online selbstständig zu gelesenen Büchern Fragen im Antolin-Leseprogramm beantworten und Punkte für richtige Antworten erhalten. Dadurch werden die Kinder zum eigenständigen Lesen motiviert. In der Regel wird Antolin im zweiten Schuljahr eingeführt. Auch sind alle Bücher in unserer „Lesehütte“ (Schulbücherei) mit dem Antolin-Raben gekennzeichnet, wenn sie in der Datenbank dieses Programms vorhanden sind.
Bundesjugendspiele
Zum Ende des Schuljahres finden die Bundesjugendspiele für alle Klassen auf dem Sportplatz Heerstraße statt. Zur optimalen Durchführung ist die tatkräftige Unterstützung durch Eltern notwendig.
Elfter Elfter
Am Elften im Elften steht unsere Schule Kopf!! Die Vorfreude auf die Karnevals-Session beginnt! Schlechte Zeiten für Karnevalsmuffel 🙂
Elternsprechwoche
Unsere Elternsprechtage finden jeweils im Herbst und im Frühjahr statt, damit vor der Zeugnisausgabe noch ausreichend Zeit ist, ggfs. die Leistungen zu verbessern und Defizite aufzuarbeiten. Gemeinsam wird über das Verhalten, die Lernentwicklung und den Leistungsstand des Kindes gesprochen.
Entschuldigung
Bei Krankheit Ihres Kindes sollten Sie die Schule telefonisch bis 8.30 Uhr benachrichtigen. Es genügt vorerst die mündliche Nachricht. Wenn Ihr Kind wieder die Schule besucht, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung für die Klassenlehrerin mit. Es hilft Ihrem Kind, wenn Sie sich bei Mitschülern nach Hausaufgaben und Lernstoff erkundigen. Ab dem 4. Krankheitstag ist ein ärztliches Attest notwendig. Meldepflichtige Krankheiten (wie z.B. Scharlach, Röteln, Masern, etc. müssen umgehend der Schule gemeldet werden.
Feste
Feste und Feiern sind neben dem Lernen ein zentraler Bestandteil unseres Schulalltags. Diese werden sowohl im Unterricht thematisiert als auch in das gemeinsame Schulleben eingebunden. Besonders hervorzuheben sind die Geburtstage der Schüler*innen, Weiberfastnacht, Sankt Martin, Schulfeste, sowie Weihnachts-, Einschulungs- und Abschlussfeiern.
Fairer Handel und Nachhaltigkeit

Unsere Schule engagiert sich seit vielen Jahren für den fairen Handel. 2013 wurden wir als erste Schule in Köln zur „Fair Trade School“ ausgezeichnet und erneuern seitdem den Titel Jahr für Jahr. Das Thema wird in allen Klassen immer wieder im Unterricht aufgegriffen und ist fester Bestandteil des Schullebens. Außerdem gibt es ein Schulteam und eine Fair-Trade-AG, die immer wieder neue Aktionen und Projekte zum Thema „Fair Trade“ entwickeln und umsetzen. Das Team veröffentlicht regelmäßig Beiträge im Fair Trade Schools Blog, den hier zu sehen gibt: ZUM FAIR TRADE SCHOOLS BLOG. Weitere Infos rund um das Thema Fair Trade und Nachhaltigkeit gibt es auch in der Kategorie Schulleben

Fundsachen
Fundsachen wie Hausschuhe, Pullis, Schals, Sportbeutel usw. werden zunächst auf einem
ausgewiesenen Ständer im Foyer und nach einiger Zeit dann bei unserer Hausmeisterin Frau Ratzinger bis zu den nächsten Ferien gesammelt. In den Ferien werden alle Fundstücke, sowie alle Dinge, die noch an den Garderoben vor den Klassen hängen einem karitativen Zweck zugeführt.
Hausschuhe
In allen Klassen, Mehrzweckräumen und Fluren werden während des Unterrichts Hausschuhe getragen. Dies soll Dreck im Klassenraum vermeiden und Gemütlichkeit erzeugen.
Iris-Heft
Zweimal im Jahr erscheint unser umfangreiches Informationsheft, das IRIS-Heft. Es dient der Kommunikation zwischen Schule, Eltern und OGS. Ihr Kind notiert hier wichtige Infos zur Woche, sowie die Trainingsaufgaben. Kinder und Eltern erhalten im IRIS-Heft auch eine tägliche Rückmeldung zum Training (Hausaufgabenbetreuung).
Klassenpflegschaft
Am ersten Elternabend eines Schuljahres wählen die Eltern für die Dauer eines Jahres eine*n Vorsitzende*n und einen Vertreter*in, die die Interessen der Elternschaft einer Klasse vertreten. Sie sind an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Klasse beteiligt indem sie beratende Funktion übernehmen. Die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften bilden die Schulpflegschaft, in der die Mitglieder der Schulkonferenz für die Dauer eines Jahres gewählt werden.
Klassenfahrt
Klassenfahrten dienen der Stärkung der Klassengemeinschaft und sind eine Form des Lernens an außerschulischen Lernorten. Jede Klasse fährt mindestens einmal während der vierjährigen Grundschulzeit auf eine mehrtägige Klassenfahrt.
Lesen
In unserer Leseförderung werden wir von ehrenamtlichen Lesementoren mit großem und dankenswertem Engagement unterstützt. Der Lesefleiß der Kinder wird durch das Internetportal „Antolin“ gefördert und honoriert. Selbstverständlich haben alle Kinder auch die Möglichkeit, sich in unserer schuleigenen Bücherei (Lesehütte) regelmäßig Bücher auszuleihen.
Nachhaltigkeit
Wegen unserer vielfältigen umwelt- und sozialpolitischen Projekte wurde die Schule von der Kampagne des Landes Nordrhein-Westfalen zur UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf unserem Engagement für Fairen Handel. Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umwelterziehung.
Pausen-Oase
In der ersten Pause dürfen die Kinder entscheiden, ob sie sich auf dem Schulhof austoben wollen, oder ihre Pause gemütlich mit einem Buch, etwas zu Malen oder mit einem Spiel in unserer „Pausen-Oase“ verbringen möchten.
Projektwoche
Alle zwei Jahre veranstaltet die Schule eine Projektwoche. Zumeist findet sie im Sommer statt und gipfelt in einem Sommerfest, welches die Ergebnisse dieser Projektwoche ausstellt oder vorführt. Die Themen für die Projektwoche werden in der Lehrerkonferenz und in der Schulkonferenz beschlossen.
Unterrichtszeiten

1. Std. 08:15 – 09:00
2. Std. 09:00 – 09:45
Pause
3. Std. 10:15 – 11:00
4. Std. 11:00 – 11:45
Pause
5. Std. 12:00 – 12:45
6. Std.  12:45 – 13:30

Verkehrserziehung
Bereits im 1. Schuljahr wird das richtige Verhalten im Straßenverkehr von einer Verkehrspolizistin mit den Kindern trainiert und durch weitere Lerneinheiten im Unterricht ergänzt. Ab Klasse 3 bietet die mobile Verkehrsschule praktische Trainingseinheiten auf dem Schulhof an, die von der Klassenlehrerin durchgeführt werden. Die Radfahrausbildung im 3. und 4. Schuljahr besteht aus einem theoretischen Teil, den die Schule bestreitet und einem praktischen, der in der Regel von Polizeibeamten betreut wird. Den Abschluss bildet die theoretische und praktische Lernkontrolle, die sog. Radfahrprüfung
Zahnhygiene
Einmal jährlich besucht uns der Zahnarzt und schaut sich die Zähne der Kinder an. Zur Prophylaxe findet nachmittags eine Fluorid-Behandlung statt.

Schulrundgang

Die Schule wurde im Jahre 2007 gebaut und ist seither ein Ort des Lernens, Lebens und Lachens. Es gibt vier Eingänge und insgesamt zwei Etagen. Im Erdgeschoss ist die Lernlandschaft für die Klassen 1 & 2 sowie die Themen und Funktionsräume des Offenen Ganztages. Hierzu zählt u.a. auch unsere Multifunktionsmensa. Neben den Klassenräumen gibt es weitere Themen/Funktionsräume die Sparten übergreifend sowohl im Unterricht als auch im außerschulischen Bereich genutzt werden. Die Klassen 3 und 4 sind in der Lernlandschaft im Obergeschoss zu finden. Neben den Klassenräumen gibt es weitere Räumlichkeiten, die zur GGS Irisweg gehören:

Der Musikraum

Damit im Musikunterricht auch ordentlich musiziert werden kann, ist unser vielseitig ausgestatteter Musikraum mit Bühne und Musikanlage für jeden nutzbar. Durch die multifunktionale Nutzung finden hier regelmäßig Unterricht, AGs und verschiedene Projekte statt. Der Raumbelegungsplan hängt im Lehrerzimmer und an der Tür vom Musikraum.

Der Werkraum

Damit im Musikunterricht auch ordentlich musiziert werden kann, ist unser vielseitig ausgestatteter Musikraum mit Bühne und Musikanlage für jeden nutzbar. Durch die multifunktionale Nutzung finden hier regelmäßig Unterricht, AGs und verschiedene Projekte statt. Der Raumbelegungsplan hängt im Lehrerzimmer und an der Tür vom Musikraum.

Das Sekretariat

Unsere Schulsekretärin Frau Kocak hat ihr Büro im roten Verwaltungsflur auf der ersten Etage. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8:15 Uhr 12:45 Uhr im Hause. Das Sekretariat ist erreichbar unter: 02203/10173914.

Die Lesehütte

Unsere Schulbücherei wird liebevoll Lesehütte genannt. Denn hier kann man es sich so richtig gemütlich machen und in einer großen Bücherauswahl stöbern. Hier befinden sich verschiedene Sach-, Lese- und Bilderbücher, die ausgeliehen werden können. Viele Bücher in unserer Lesehütte sind mit dem Antolin-Raben gekennzeichnet, wenn sie in der Datenbank dieses Programms vorhanden sind. Die Lesehütte ist ein Elternprojekt. Durch die Hilfe unserer Lesemütter und -väter ist die Lesehütte regelmäßig geöffnet. Die Öffnungszeiten stehen an der Tür im 1. OG.

Der Auszeitenraum

Bei groben Verstößen gegen die Schulregeln oder bei gewalttätigem Verhalten setzen die betroffenen Schüler*innen sich am gleichen / darauffolgenden Tag in der zweiten Pause mit ihrem Fehlverhalten auseinander. Hierzu werden sie im „Auszeitenraum“ durch eine Aufsicht pädagogisch begleitet.

Der Pausenhof

Auf dem Pausenhof stehen unseren Kindern Tischtennisplatten und drehbare Spielgeräte zur Verfügung. Das Pausengelände bietet auf einer großen Rasenfläche Klettergerüste, eine Kletterwand, einen Sandkasten, ein Biotop und viel Natur. Spiel, Spaß und Spannung sind garantiert. In unserem Spielehaus können kleinere Spielsachen wie Springseile oder Bälle ausgeliehen werden.

Die Turnhalle

Die Turnhalle ist das gelbe Klinkergebäude, das den Schuleingängen C und D gegenüber liegt. Es ist eingeteilt in eine Turnhalle, zwei Umkleiden, zwei Wasch- und Duschräume und zwei Toilettenanlagen. Außerdem gibt es zwei behindertengerechte Toiletten im Eingangsbereich der Turnhalle.

Im Vormittags- und Nachmittagsbereich wird die Turnhalle von der Grundschule und der OGS genutzt, abends ist sie von verschiedenen Sportvereinen belegt.

Pädagogisches Personal