Telefon: 02203 1017390 grundschule-irisweg@stadt-koeln.de

Making of Schulsong

Vor ungefähr einem Jahr dachte ich, dass es toll wäre, wenn wir als Schule einen eigenen Song hätten-so einen richtig peppigen Schulsong. Ich hatte die Vorstellung, wie cool es wäre, wenn alle Kinder der Schule bei Schulfesten oder an Karneval den gleichen Song singen könnten-wie eine Hymne beim Fußball im Stadion. 

Dann wissen alle-wir gehören zusammen. Wir sind Irisweg!

Ein paar Tage später hatte ich dann morgens auch eine Melodie im Kopf. Sofort fand ich auch einen Text dazu und fertig war er, der Refrain von unserem Irisweg-Schulsong. 

Wegen Corona hatte ich dann Zeit, noch Strophen zu dichten und mir Ideen zur Produktion zu machen. Ich habe meinen Song in einer Rohversion dann dem Kollegium und dem Förderverein vorgestellt und alle waren sofort total begeistert.

Also bin ich in ein richtiges Tonstudio gegangen und habe den Song in einer ersten Version eingesungen. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

Mit dieser Version haben dann ein paar Kinder aus der Pinguin-Klasse den Song geübt. Ein paar Tage später sollten alle, die wollten, den Song vorsingen. Wegen Corona mussten wir dabei leider auf viele Hygienebestimmungen achten.

Zwei Stimmen passten auf Anhieb ganz toll zusammen, die von Magdulin und von Alina. Denn am Ende sollte ja ein schöner Gesamtklang entstehen.

Die Mädels sind dann an einem schönen sonnigen Tag mit mir ins Studio gefahren. Und sie waren sehr aufgeregt.

Aber sie haben das ganz toll und professionell gemacht-wie echte Stars.

Abschließend haben der Produzent Stephan und ich uns noch überlegt, wie wir den Song an welcher Stelle noch besser machen können. Und das hat Stephan dann alles am Computer bearbeitet. Da ist er ein Profi.

Und nun ist er fertig-unser Schulsong. Das Lied ist wirklich toll und peppig geworden. Ich habe schon einen Ohrwurm davon. Kennt Ihr das? Das ist kein echter Wurm, sondern bedeutet, dass man eine Melodie den ganzen Tag im Kopf hat.

Mädels, ich bin stolz auf Euch. Ihr habt das toll gemacht.

Euch nun viel Spaß beim Üben.

Ich freue mich auf den Tag, wo wirklich die ganze Schule unseren Schulsong singt.   

Ein ganz lieber Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein, der sofort Feuer und Flamme für die Idee war und die Produktion bezahlt hat und ein Dank an Stephan Weidenbrück, unserem Produzenten.

Beate Pollack

„Pinguin“ Alina im Ton-Studio bei der Aufnahme unseres Schulsongs