Schulleben

Das Elmar-Grusel-Kino
 
Hallo, wir die 3c Elmar-Klasse haben in den letzten Wochen ein Elmar-Grusel-Kino gemacht.Ihr wollt wissen was das ist? Wir erklären es Euch.

 

Am Anfang haben wir uns grundsätzlich mit Trickfilmen beschäftigt. Wir haben uns also einen Trickfilm angesehen, uns ein Daumenkino gebastelt und uns mit dem Aufbau von Trickfilmen auseinander gesetzt.

 

Zunächst haben wir ein Gedicht-Gespräch geführt. Als erstes haben wir ein Blatt bekommen, da standen 9 Aufgaben, wie: Hast Du Dir ein Text ausgedacht oder so. So ein Schüler der 3c. Zunächst haben wir uns mit den Gruselgedichten vertraut gemacht und Gruppen gebildet. Es gab viele Gedichte. Wir haben uns dabei schon mal die Kulissen & Figuren überlegt, denn am Ende sollte es ja ein Grusel-Kino werden, nach unserem Plan, den wir zuvor erstellt hatten. Das hat lang gedauert, denn wir hatten dafür nur 1 Stunde pro Woche Zeit. Als es dann endlich soweit war, hieß es: Dreharbeiten. Für die Dreharbeiten hatten wir 4 Stunden Zeit, denn man musste für jede kleine Bewegung ein Foto machen.

Aber der Ton, der wurde später noch extra gemacht, und zwar so: Wir haben uns in den Kreis gesetzt und unsere Lehrerin hat uns alles erklärt, was für die Tonaufnahme wichtig war. Es hat ziemlich lange gedauert, bis der Ton fertig war, aber dafür war er dann ziemlich gut.

Am Ende hat unsere Lehrerin – Frau Erb – alles zusammen gefügt, dann haben wir unsere Filme angeguckt. Und wir fanden sie gut! Aber nun wollten wir sie ja noch der ganzen Schule zeigen! Also hieß es nun: Einladungen schreiben!

Unsere ganze Klasse hat eine geschrieben, also jedes Kind aus unserer Klasse.

Danach wurden die Einladungen in den Klassen verteilt.

Am 22.01. war es dann soweit. Das Elmar-Grusel-Kino fand statt!

Und zwar in der ersten Pause für die 1. & 2. Klassen und in der zweiten Pause für die 3. & 4. Klassen.

Aber am Anfang gab es ein Problem: Es war ein sonniger Tag! Sonst wäre das wohl gut gewesen, aber die Sonne schien auf unsere Leinwand und das sah man bei den Filmen!

Da hat die Klassengrößte einfach Elmar-Kissen genommen und die Sonne abgedeckt. Zwischen der 1. & 2. Pause haben wir einen Lesetext bekommen. Als die 3. & 4. Klassen kamen, hat Frau Erb Decken für das Sonnenproblem geholt. Damit ging es schon viel besser!

Es waren alle begeistert und die Vorbereitungen haben uns allen sehr viel Spaß bereitet! Alles in allem: Ein gelungenes Projekt!


Die 3c, Elmar-Klasse