Schulleben

Banana Fairtour am Irisweg
 
   
   
   
Unser Bananengedicht
   
Bananen sind wirklich sehr gesund
und dafür gibt es einen Grund:
Egal welches Essen, ob Kuchen, Salat oder Brei
Haupsache - es sind Bananen dabei! 
   
Vitaminreich bis zum "geht nicht mehr",
drum lieben wir Bananen sehr!
Es gibt sie sogar als leckere Chips,
nur so als kleiner gesunder Tipp!
   
Warum ist die Banane krumm?
Sie wächst zum Licht, wir sind nicht dumm! 
Ein Milchgetränk mit Bananen gemixt,
das ist gesund und geht unglaublich fix.
   
Bananen zu ernten ist recht schwer,
denn hoch oben wächst die Staude daher.
Doch kennt man all das schon,
wie wär´s mit Bananen als Tischdekoration?
   
Sind sie dem Boden auch so fern,
trotzdem hab´ ich Bananen zum Fressen gern.
Als Schmuck für die Wände im ganzen Haus,
das gibt von Besuchern bestimmt viel Applaus!
   
Chiquita, Del Monte und Dole genannt,
sind sie weit gereist aus fernem Land.
Nun habt ihr viel Tolles über Bananen gehört,
und doch gibt es etwas, das uns empört:
   
Ein langer Weg ist es allemal
von der Plantage in unser Obstregal. 
Das Traurige an der Bananenernte ist - wusstest Ihr´s schon?!
Die armen Bauern bekommen für ihre Arbeit den Mindestlohn.
   
14 kg verspeisen die Deutschen pro Kopf im Jahr,
das ist ´ne Menge, war dir das klar?
Sie schuften 12 Stunden auf den Plantagnen
und müssen täglich 300 kg Bananen tragen.
   
Bananen sind so fruchtig und süß im Geschmack,
drum kauf ich immer ein ganzes Büschel im Sack.
Und wisst ihr, warum das so ist?
Damit die Banane bei uns täglich zu haben ist.
   
Das hält nicht lange, höchsten einen Tag,
weil ich Bananen so doll mag!
Ausbeutung und unmenschliche Arbeitsbedingungen auf den Plantagen, können die Bauern kaum noch ertragen. 
   
Wie praktisch, man brauch sie nicht zu waschen!
Und ich kann´s kaum erwarten. sie zu vernaschen.
Das Einatmen all der Pestizide
macht die Arbeiter krank und müde.
   
Endlich liegt sie - geschält vom Goldkleid - da
und ihr Aroma duftet sooo wunderbar!!
Wir finden: "DAS MUSS DOCH NICHT SEIN!!"
und setzen uns für den "fairen Handel" ein.
   
Goldgelb wie der Sonnenschein,
kommt sie dann in den Mund hinein!
 
   
   
  (Ein Gedicht von Frau Cordes und der Elmarfantenklasse 2c)