Brauchtumspflege

Fastelovend
 
1. Elfer Elfter elf Uhr elf
 
Und so fängt die Session an:
 
 
Am Elften im Elften um elf Uhr elf beginnt im Rheinland die fünfte Jahreszeit. Natürlich auch bei uns in der Schule. Dann ziehen Rektor Martin Verfürth, der ehemalige Schülervater und Oberjeck Bernhard Schmidt sowie die amtierende Schulpflegschaftsvorsitzende durch die Klassen der Schule. Der Schlag der dicken Trumm kündigt den Kindern das Trifolium an. Mit erstaunten Augen empfangen die Schulneulinge die drei Jecken, mit großem Hallodria werden sie dagegen schon von den älteren Schülern erwartet. In den Klassen wird dann das erste Alaaf der neuen Session geübt und alle Kinder werden zur Teilnahme am Schullzoch am Karnevalssonntag eingeladen. Das ist auch der Moment, an dem das neue Motto bekannt gegeben wird.
Ein spannender Tag für alle!
 
 
 
2. Wieverfastelovend
 
An Wieverfastelovend feiert die Schule Irisweg ihren  "Jrön-Jemös-Fastelovend".
In jedem Jahr befindet sich die Grundschule Irisweg nach dem 11. im 11. im Karnevalsfieber, denn seit 1992 feiern die Pänz, das Lehrerkollegium und die Eltern ihr eigenes Schulkarnevalsfest.
Seitdem die Schule dieses Fest in der Turnhalle feiern kann, haben die Pänz in Anlehnung an den "Alt-Weiber-Karneval" ihr Fest "Jrön-Jemös-Fastelovend" genannt.
Das "Jrön-Jemös-Fastelovend-Fest" - wie immer mit eigenem Schulorden - startet an Wieverfastelovend um 10.00 Uhr. Bis 14.00 Uhr erwartet die Gäste ein super Programm: Alle Klassen treten auf, die Eltern machen mit und - wie immer- tritt auch das Lehrerkollegium auf.  Als Gäste kommen immer ein Kindertanzcorps einer befreundeten Karnevalsgesellschaft und das Porzer Dreigestirn. Nach der Sitzung wird in der Turnhalle weitergefeiert, für die Kinder geht’s dann weiter mit einer Kinderdisco vor der Bühne, die Erwachsenen feiern, klönen und tanzen neben der Bühne! Für alle gibt es ein kleines Büfett mit leckeren Speisen und Getränken.
Alle Freunde, Förderer, Nachbarn und vor allen Dingen die ehemaligen Schüler und Eltern sind zu diesem Fest ganz herzlich eingeladen.
 
 
 
3. Schullzoch Am Karnevalssonntag nimmt die Schule mit einer großen Gruppe an den "Schull- und Veedelszög" der Stadt Köln teil. Für die Teilnahme denken sich Schüler,
Lehrer und Eltern jedes Jahr ein neues Motto aus. Dazu werden dann bunte Kostüme entworfen und unser Wagenbauteam baut einen entsprechenden Prunkwagen.
 
Das Motto für 2011 lautet: Das Motto für 2012 lautet:
Inklusion op kölsch:
Schwatz, wieß udder jäl -
ejal, mer all sin Clowns em Karneval!
Mer bruche kein Daddele un och kein Fazzeboch -
In d´r Schull han mer Fründe zum Spille jennoch!
 
1993 nahm die Grundschule Irisweg zum ersten Mal am Veedelszoch in Porz teil. Nach 7 Jahren Karneval in Porz zog es die Schule zum Schullzoch nach Köln. Im Jahr 2000 nahm dann die Grundschule Irisweg als erste Porzer Schule am Schullzoch der Stadt Köln teil und ist bis heute die einzige Schule aus dem Kölner rechtsrheinischen Süden (Köln-Porz) geblieben.
Stolz feiert die Schule nun im Jahre 2011 ihre 12. Teilnahme am Schullzoch der Stadt Köln.
 
Seit der Session 2000 begleiten uns die „Crazy Trumpets and Friends“. Diese Musikgruppe besteht aus ehemaligen Schülern der Grundschule Irisweg und Ihren Freunden und Freundinnen, jetzt fast alle schon Berufstätige oder Studenten. Unterstützt wird die Musikgruppe von der Carl-Stamitz-Musikschule.
 
Auch fair gehandelte Kamelle sind immer im Wurfbeutel der Pänz, denn die Schule Irisweg unterstützt die Kampagne "Faire Kamelle im Rheinischen Karneval" des Weltladens Köln. Damit werden Produzenten in den Entwicklungsländern unterstützt, die ihre Waren selbstständig vermarkten. Somit trägt die Grundschule Irisweg dazu bei, dass es auch im Rest der Welt ein wenig lustiger zugeht.