Partnerschaften

Schüler aus Bethlehem zu Gast in Köln
 
Die vergangene Woche war für unsere Schule eine aufregende Zeit. Zum ersten Mal in unserer 11 jährigen Partnerschaft mit der Dar Al-Kalima Schule konnten wir Kinder unserer Partnerschule bei uns aufnehmen. Eine Woche waren 10 Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren und 2 Lehrerinnen zu Gast in unserer Schule und wurden von Kindern und Eltern unserer Schule liebevoll betreut. In dieser Zeit haben wir alle viel voneinander gelernt und mit unserer Freundschaft einen kleinen Beitrag zu Frieden und Toleranz geleistet. Im Vormittag nahmen die Gastkinder aktiv am Unterricht in der Grundschule teil. Die deutschen und palästinensischen Kinder übten in einem gemeinsamen Musikprojekt einen modernen Tanz ein, den sie am letzten Tag aufführten. Sogar die Schulministerin Frau Sylvia Löhrmann hat uns im Schulministerium empfangen. Es folgten Ausflüge in das Odysseum, den Aquazoo in Düsseldorf sogar den Nikolaus und die Heinzelmännchen aus Köln lernten sie kennen. Der letzten gemeinsamen Ausflug führte in das Phantasialand.
Allen Gasteltern, Patenkindern und dem Organisationsteam des Kollegiums gilt mein herzlicher Dank. Unsere Freunde verbringen nun ihren letzten Abend in Köln, bevor sie am Samstag wieder gen Bethlehem reisen. Hr. Verfürth dürfte der Abschied allerdings nicht alt zu schwer fallen, für ihn ist es eine besondere Freude, in der nächsten Woche mit einer Delegation des Oberbürgermeisters in Bethlehem weilen zu können und dabei unserer Partnerschule gleich wieder einen Gegenbesuch abstatten zu dürfen. 

Die heutige Abschiedsfeier spiegelte die Entwicklung der Woche wieder. Aus anfänglichen Begegnungen mit etwas Heimweh wurde eine freundschaftliche und herzliche Schulgemeinde. Sowie der Schnee taute, so tauten auch alle anfänglich schüchternen Kinder auf. Man konnte deutlich die Annäherung der Kinder und Erwachsenen spüren. Die Abschiedsfeier im kleinen Schulrahmen wurde allerdings ganz groß. Allen Beteiligten war anzumerken, dass unsere Gäste keine Gäste mehr sind sondern ein Teil unserer Schule. 

Naila Kharroub, Schulleiterin der Dar Al-Kalima Schule, drückte dies ebenfalls mit folgenden Worten aus: „ Diese Freundschaft soll nie enden“. 

Es wurde nach Zugabe verlang als die Kinder aus Bethlehem nach ihrem Auftritt, eines arabischen Tanzes, die Bühne verließen. Genauso tosend fiel der Applaus für die großen und kleinen Kinder der OGS Bauchtanzgruppe aus. Spontan entschlossen sich einige Gastkinder bei diesem Tanz mit aufzutreten, nachdem sie bei den Proben zugeschaut hatten. 
Die Stimmung wurde allerdings doch noch einmal emotional, indem Gast-, Patenkindern und die beteiligten Lehrkräfte Geschenke als Erinnerung austauschten.

Schulleiter Martin Verfürth beendete die Abschlussfeier mit einem Eindruck seiner schönsten Erinnerung der Woche. Ein Gastkind rief beim Besuch im Kölner Dom alle zusammen um ein in deutsch vorgetragenes Gebet zu sprechen.

Eine ereignisreiche Woche, mit vielen Höhepunkten nimmt ihr Ende. Nun können alle zurückblicken und mit Stolz feststellen, wir haben viel voneinander gelernt, schön war´s.

     
   
 
Die Kinder warteten am Nikolausmontag gespannt 
auf die Gäste aus Bethlehem.
 
     
 
Schulleiter Martin Verfürth
bei seiner Willkommensrede.
  Die Schulleiterin der Dar Al-Kalima Schule, Naila Kharroub (links),
hält ebenfalls eine Willkommensrede.
Hanna Ewers (rechts), 
Deutschlehrerin der Dar Al-Kalima Schule, übersetzt diese.
     
Unsere Gastkinder bei ihrem Auftritt,... ...dieser führte zu... lauten Zugabe rufen!.
     
   
  SchülerInnen der Klasse 3a führen die Geschichte
der Heinzelmännchen zu Köln auf.
 
     
 
Mit Begleitung von
Keyboard und Oboe,...
  sang ein Gastkind ein
arabisches Weihnachtslied.