Agenda 21

Die Erde hat Fieber

Im Rahmen unseres Comenius-Projektes „Global Warming“ machte das Klimamobil der Aktion „Klima on … s’cooltour 2009“ Station an der Grundschule Irisweg. Die Klimaexperten nahmen die Kinder mit auf eine fiktive Reise ins Weltall. Von dort konnten sie erkennen:

Am 16. und 17. September 2009 war das Klimamobil bei uns in der Schule. Als wir in den Klassenraum kamen, mussten wir zuerst unsere Hausschuhe ausziehen. Dann haben wir orangene Raumanzüge angezogen und haben alles kontrolliert, bevor wir ins Weltall gestartet sind. Dazu haben wir uns alle vor eine Leinwand gesetzt und dort war jetzt das Bild von einer Rakete drauf. Plötzlich hat es gebummst und die Rakete ist mit uns ins Weltall geflogen.

Als wir gelandet sind, hat es einen Alarm gegeben. Da hat unser Commander Franziska gerufen: “Oh Gott, die Erde hat Fieber!“ Wir haben uns alle gefragt, was sie meint. Doch wir wurden gleich aufgeklärt. Sie erklärte, dass die Erde zurzeit sehr verschmutzt werden würde. Und dadurch steige die Temperatur auf der Erde. Wir sollten uns die Erde nur anschauen. Wir durften nun auf einen elektrischen Globus schauen, der von einem Computer gesteuert wurde. Der Computer zeigte am Globus an, wie die Temperatur auf der Erde im Laufe der nächsten Jahre zunehmen wird. Der Computer stoppte, als der Globus gelb-rot wurde. Er zeigte uns, wie die Erde im Jahre 2099 aussehen wird. Sie wird sehr heiß sein, wenn es so weitergeht mit der Umweltverschmutzung.

Dazu haben wir ein Experiment mit Luft gemacht. Wir haben 2 Plastikbecher umgekehrt nebeneinander gestellt und einen durchsichtigen Behälter darauf gestellt und eine Schale mit ein wenig Wasser zwischen die Becher getan. Dann haben wir ein angezündetes Räucherstäbchen unter den durchsichtigen Behälter gehalten und haben unsere Beobachtungen aufgeschrieben. Wir haben beobachtet, dass die Luft nach oben steigt und wieder (auf die Erde) zurücksinkt.

Danach wurden wir mit einem Hüpfer zurück auf die Erde gebeamt. 

Wieder auf der Erde haben wir über Lampen gesprochen. Uns wurde erklärt, dass bei einer normalen Glühlampe von 20 Energieteilen nur 1 Teil bei uns ankommt. Aber bei Energiesparlampen kommen von 20 sogar 15 Energieteile bei uns an.

Dann haben wir über CO2 und CH4 gesprochen. Das sind Kohlenwasserstoffe. CO2 und CH4 schaden der Umwelt. Sie zerstören die Ozonschicht und lösen den Treibhauseffekt aus. Dadurch wird es auf der Erde immer wärmer. CO2 stoßen zum Beispiel Autos, Fabriken und Heizkraftwerke aus. CH4 stoßen Kühe aus. Beim Pupsen. Da haben wir gelacht.

Sarah, Nele, Svenja aus der 4a